Rohrnetzkontrolle

Sicherheit geht vor – Wir tun alles dafür

Jeder Meter des rund 1.300 km langen Leitungsnetzes der Erdgas Mittelsachsen GmbH wird turnusmäßig auf Schäden kontrolliert. Die Gasleitungen werden mit Messgeräten abgefahren, abgeschritten oder mit Helikoptern abgeflogen.

So erkennt man nicht nur größere Lecks, sondern auch kleinere, harmlose Gasaustritte. Je nach Ausmaß möglicher Schäden werden die Leitungen sofort abgedichtet bzw. repariert oder umfassend saniert.

Dieser enorme Aufwand rechtfertigt sich auch aus wirtschaftlichen Gründen. Der laufende Unterhalt des Leitungsnetzes vermindert die Verluste des bereits eingekauften Gases und minimiert den Austritt von Methan in die Atmosphäre.

In turnusmäßigen Abständen wird ein wichtiges Bauteil an Ihrem Hausanschluss kontrolliert, die Hauseinführung. Sie leitet das Erdgas sicher durch die Wand in Ihr Haus. Es werden alle innenliegenden Teile der Hausanschlussleitung auf äußere Dichtheit und ordnungsgemäßen Zustand kontrolliert. Außerdem erfolgt eine Bestandsaufnahme.

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass die Hauptabsperrarmatur immer frei zugänglich sein muss.

EMS-Mitarbeiter und Mitarbeiter der Firma Schütz  führen die Begehungen durch. Die Mitarbeiter sind angewiesen Ihren Betriebsausweis unaufgefordert vorzulegen, wenn sie Ihr Haus oder Grundstück betreten müssen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum
»Energie-Bündel« Schönebeck
Tel 03928 789-333.

Kontakt

Erdgas Mittelsachsen GmbH

»Energie-Bündel« Schönebeck
Karl-Marx-Straße 18
39218 Schönebeck
Telefon 03928 789-333

»Energie-Bündel« Staßfurt
Steinstraße 37
39418 Staßfurt
Telefon 03925 9882-900

Telefax 03925 9882-368
E-Mail: info@remove-this.e-ms.de