EMS überprüft Hausanschlüsse

Mitarbeiter können sich ausweisen

[01.02.2018] 

Wie die Erdgas Mittelsachsen GmbH (EMS) informiert, nehmen Mitarbeiter des Unternehmens sowie von beauftragten Partnerfirmen derzeit im Netzgebiet Überprüfungen an Erdgas-Hausanschlüssen bzw. Zählerwechsel vor.
„Die Kollegen können sich mit einem Dienstausweis (mit Lichtbild und aufgedruckter Personalausweisnummer) legitimieren“, betont EMS-Sprecher Frank Sieweck.

Nach dem Energiewirtschaftsgesetz und auf Basis des Regelwerkes des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) ist die EMS als zuständiger Netzbetreiber verpflichtet, die genannten Anlagen in einem regelmäßigen Turnus zu überprüfen bzw. auszuwechseln.

Die Arbeiten dauern etwa 30 bis 45 Minuten. Die Prüf-Ergebnisse werden in einem Protokoll erfasst. Erforderliche Reparaturen an Anlagen des Gasversorgers erfolgen unmittelbar oder kurzfristig. Falls Mängel an den Kundenanlagen festgestellt werden, werden diese dokumentiert und im Bedarfsfall Sofortmaßnahmen eingeleitet.
Die Services der Überprüfung und des Zählerwechsels sind in jedem Fall kostenfrei.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter in den Kundenzentren »Energie-Bündel« in Schönebeck (Tel 03928 789-333) und Staßfurt (Tel 03925 9882-900) sowie per Mail unter info@remove-this.e-ms.de zur Verfügung.

 

Ansprechpartner für die Presse:
Frank Sieweck, Telefon 03925/9882-360; 015155143595; f.sieweck@remove-this.e-ms.de

Kontakt

Erdgas Mittelsachsen GmbH

»Energie-Bündel« Schönebeck
Karl-Marx-Straße 18
39218 Schönebeck
Telefon 03928 789-333

»Energie-Bündel« Staßfurt
Steinstraße 37
39418 Staßfurt
Telefon 03925 9882-900

Telefax 03925 9882-368
E-Mail: info@remove-this.e-ms.de